Vermisste Frau nach drei Tagen per Hubschrauber gefunden

shz.de von
07. August 2014, 19:10 Uhr

Unglaublich: Sie hatte sich nur 400 Meter von ihrem Wohnhaus am Trögelsbyer Weg entfernt, war dann jedoch gestürzt und seit Tagen verschwunden. Die seit Montagnachmittag vermisste 78-jährige Frau aus Engelsby ist gestern gegen 13 Uhr nach einem Hubschraubereinsatz wohlbehalten aufgefunden worden. „Aus der Luft konnte die Seniorin nahe der Kurt-Tucholsky-Schule in der Richard-Wagner-Straße in einem Buschwerk liegend ausfindig gemacht werden“, teilte die Polizei mit. Auch Suchhunde kamen zum Einsatz. Die demente und krankheitsbedingt orientierungslose Rentnerin habe munter gewirkt, heißt es. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten die Frau vorsorglich ins Krankenhaus.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen