Urteil des Schöffengerichtes Flensburg : Vergewaltigung in Husum: Mann muss über drei Jahre in Haft

Der Wiederholungstäter saß bereits in U-Haft. Nach nur einem Verhandlungstag fiel das Urteil.

shz.de von
02. Februar 2018, 11:06 Uhr

Ein 44 Jahre alter Mann ist vom Schöffengericht Flensburg wegen der Vergewaltigung einer 21-Jährigen zu einer Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Das Gericht sah es am Freitag als erwiesen an, dass der Mann im September 2017 in Husum an der jungen Frau gegen deren Willen sexuelle Handlungen vorgenommen und sie vergewaltigt hat.

Der einschlägig vorbestrafte Angeklagte hatte sexuelle Handlungen in der Hauptverhandlung zugegeben, diese aber als einvernehmlich bezeichnet. Sein Verteidiger hatte einen Freispruch gefordert, die Staatsanwaltschaft für eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren plädiert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert