zur Navigation springen

Weiterbildung in Flensburg : Vegane Kochkurse sind der Renner

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Volkshochschule hat ihre aktuellen Kurse für die Zeit von März bis September vorgestellt / Programmheft morgen in der Zeitung

Die Sprachen stehen weiterhin klar im Fokus – wenn auch unter anderen Voraussetzungen als bislang: Die Volkshochschule (VHS) Flensburg setzt bei ihrem aktuellen Programm von März bis September, das morgen unserer Zeitung beiliegt, einen Schwerpunkt auf Deutsch als Fremdsprache. „Da gibt es zusätzliche Angebote“, sagte VHS-Leiter Helmut Claas. Dazu zählen auch die berufsbezogenen Deutschkurse (siehe nebenstehenden Artikel).

Überhaupt nimmt der Unterricht mit den 19 angebotenen Fremdsprachen eine tragende Rolle im VHS-Programm ein und macht knapp die Hälfte aller Kurse aus, wie Claas berichtet. „Dahinter kommen Gesundheitskurse und berufliche Weiterbildung, etwa EDV-Kurse.“ Bei denen werden nun erstmals bei den Tablet-Kursen auch Android- und Windows-Geräte eingesetzt. „Zusätzlich bieten wir Interessierten einen Schnuppertag an, an dem sie prüfen können, ob der Kurs überhaupt etwas für sie wäre“, sagte Claas.

Neu ab dem neuen Halbjahr ist auch der Standort am Sandberg im Gebäude der ehemaligen Schule am Campus. „Dort finden Abendveranstaltungen, Koch-, Deutsch- und Gesundheitskurse statt.“ Das VHS-Zentrum Schulgasse soll im Gegenzug verkauft werden.

Speziell für Schüler im Alter von sieben bis 16 Jahren ist das Programm „Junge VHS“, zu dem auch der Talent-Campus in Oster- und Sommerferien gehört für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren. Demgegenüber steht das Seniorenprogramm. Dies sei jedoch nicht nur für Ältere gedacht, sondern für alle, die vormittags Zeit haben. Claas: „Studenten, Hausfrauen und Hausmänner oder Schichtarbeiter sollen sich gleichermaßen angesprochen fühlen.“

Das Zeit-Problem der Kursteilnehmer stellt die VHS zunehmend vor Herausforderungen: Es gebe immer mehr Leute, die sich erst sehr kurzfristig – teilweise einen Tag vor Veranstaltungsbeginn – für einen Kurs anmelden wollen, und der Kurs solle dann möglichst nach einem Tag beendet sein, sagt VHS-Programmbereichsleiter Klaus Petersen. „Das Motto lautet: kürzer und kompakter.“ Daher habe die VHS den Zeitraum zwischen Anmeldeschluss und Kursbeginn deutlich eingestampft. Claas: „Den Dozenten bleibt dann weniger Zeit zur Vorbereitung, und Frühanmelder müssen damit rechnen, dass der Kurs kurzfristig abgesagt wird.“

Ein wenig Bauchschmerzen bereitet Claas auch die Sommerferien dieses Jahr – sie dauern vom 20. Juli bis 29. August. „Dadurch ist unser Halbjahr nur viereinhalb Monate lang und endet Mitte Juli.“ Denn zahlreiche Kurse würden während der Ferien eine Pause einlegen. „Und danach geht schon das nächste Halbjahresprogramm los.“

Doch davon lässt sich der VHS-Leiter die Vorfreude auf das nun startende Programm nicht verderben, denn über ausbleibendes Interesse der Flensburger an den Kursen kann er nicht klagen. „Die veganen Kochkurse sind weiterhin ein Renner, auch bei einigen Fremdsprachen ist die Nachfrage sehr groß.“

Mit der Kanadierin Lena Danilova könne die VHS zudem deutlich mehr Angebote für fortgeschrittene Teilnehmer in Englisch anbieten. „Das Programm muss zwar erst noch richtig anlaufen, aber mit den Anmeldezahlen bislang sind wir absolut zufrieden“, sagte Claas.

Anmeldungen sind ab sofort in der VHS-Geschäftsstelle oder unter www.vhs-flensburg.de möglich.

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mär.2015 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen