Janneby : Ute Richter bleibt Dorf-Chefin

Bürgermeisterin Ute Richter (Mitte) mit ihren beiden Stellvertretern Maren Paulsen und Oke Timmsen.
Bürgermeisterin Ute Richter (Mitte) mit ihren beiden Stellvertretern Maren Paulsen und Oke Timmsen.

Jannebyer Bürgermeisterin beginnt ihre vierte Amtszeit.

shz.de von
26. Juni 2018, 13:58 Uhr

Die gute Vorbereitung war am zügigen Ablauf der konstituierenden Sitzung deutlich abzulesen. Nach nur 15 Minuten waren die Wahlen, Ausschussbesetzungen und die Benennung von Vertretern für zahlreiche Vereinigungen, in denen die Gemeinde Janneby vertreten ist, erledigt.

Jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung wurden Bürgermeisterin Ute Richter sowie auch ihre beiden Stellvertreter Maren Paulsen und Oke Timmsen wiedergewählt. Ute Richter geht damit nach in ihre vierte Amtszeit. In ihre bisherige 15-jährige Amtszeit fielen zwei von der Vertretung selbst beantragte Bürgerentscheide zur Windkraft, die die Zustimmung zur Errichtung des Windkrafttestfeldes als Bürgergenossenschaft ergaben. Durch die Gründung dieser Bürgergenossenschaft konnte die Wertschöpfung aus den Anlagen im Dorf gehalten werden und auch die Gemeinde selbst profitiert in hohem Maße von den Gewerbesteuern.

Ausgeschieden aus der Vertretung sind nach der Kommunalwahl Sönke Mauderer und Kai Matthiesen nach zehnjähriger Zugehörigkeit, neu in der Vertretung sind Maren Behrend und Udo Carstensen.

Am Ende der Sitzung konnte Ute Richter die erfreuliche Mitteilung machen, dass die Förderzusage des Landes über 750 000 Euro aus EU-Mitteln für den Bau des Schul- und Veranstaltungszentrums in Kleinjörl eingegangen ist. Mit diesem Bauprojekt werden der Kindergarten und die Grundschule räumlich verbunden und für den Ganztagsbetrieb erweitert.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen