zur Navigation springen

Campus Flensburg : Unicef-Hochschulgruppe sucht Mitstreiter

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

In der Mensa können Besucher ihre Pfandflaschen spenden und so die Trinkwasser-Projekte von Unicef unterstützen.

Eine faire Chance für jedes Kind – unter diesem Motto engagieren sich seit 2010 Studenten der Europa-Universität und der Hochschule Flensburg für Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt. Die 23-jährige Sara el Gedamy leitet seit 2014 die Unicef-Hochschulgruppe Flensburg, die zur Zeit zehn Mitglieder hat und auf der Suche ist nach Mitstreitern.

„Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass viele Kinder weltweit Hilfe benötigen, dazu braucht es vor allem Spenden“, sagte die Studentin des „International Management“ bei einer Info-Veranstaltung an der Uni. Die Hochschulgruppe betreut zum Beispiel die Pfand-Box in der Mensa. Dort können Besucher ihre Pfandflaschen spenden und so die Trinkwasser-Projekte von Unicef unterstützen. Das Angebot findet Anklang: Insgesamt wurden schon über 4000 Flaschen gespendet. Aktuell zeigt die Pfandbox in der Mensa über 850 Euro an. Im September wird es außerdem ein Benefiz-Konzert im Flensburger Audimax zugunsten der Kampagne „Letzte Chance für eine Kindheit“ geben.

Dass Spenden, die gesammelt werden, auch da ankommen, wo sie gebraucht werden, machte die Hamburgerin Michaela Eugen-Albrecht deutlich. Die Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Hamburg bereiste im vergangenen Herbst Flüchtlingscamps in Jordanien, in denen das Kinderhilfswerk neben Bildungseinrichtungen, Kinder- und Jugendzentren auch die Wasserversorgung organisiert. In Jordanien leben derzeit über 1,6 Millionen Flüchtlinge, überwiegend aus Syrien, von denen schätzungsweise über die Hälfte Kinder und Jugendliche sind. „Vor Ort habe ich gesehen, was wir mit unserem Engagement bewirken. Kinder präsentieren stolz ihre Unicef-Schultaschen, Hygiene-Pakete werden verteilt – die Hilfe kommt an“, berichtet Eugen-Albrecht. Auch Sara el Gedamy hat den Traum, mal vor Ort bei einem Hilfsprojekt anzupacken: „Es wäre großartig, mit eigenen Augen zu sehen, wo all die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen ankommt.“
>

Studenten, die sich für Unicef engagieren möchten, können sich hier melden: info@hochschulgruppe-flensburg.unicef.de. Weitere Informationen: www.unicef.de/kindheit

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen