zur Navigation springen

Oeversee : Turnerinnen stehen mehrmals auf dem Podest

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

An den Wettbewerben der Turngruppen in Glückstadt nahmen 32 Teams teil.

Oeversee | Von den Landesmeisterschaften in Glückstadt kehrten die Turnerinnen des TSV Oeversee mit zwei Medaillen zurück. Die „Meninas“ belegten in ihrem Wettbewerb den zweiten Platz, während die „Hennen“ gegen anspruchsvolle Konkurrenz einen dritten Rang schafften. Beide Teams haben sich damit für die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin im Juni qualifiziert.

An den Wettbewerben der Turngruppen nahmen 32 Teams teil. Die Vorführungen in dem aus Turnen, Tanzen, Singen und Leichtathletik bestehenden Mehrkampf hatten hohes Niveau. Von den Kampfrichtern wurden mehrere Höchstwertungen vergeben.

Die „Hühner“ gehörten vergleichsweise zu den jüngeren Teilnehmern in ihrer Altersgruppe und absolvierten ihren ersten Wettkampf in dieser Klasse. Sie zeigten gute Leistungen mit einer 8,45 im Turnen, 9,05 im Werfen und 6,90 in der Pendelstaffel. Das reichte für den zehnten Platz, und „sie haben wichtige Wettkampferfahrungen gesammelt“, sagt Vereinsvorsitzender Hans-Peter Düding.

Die „Hennen“ erwischten einen Tag in Bestform. Es gab volle Punktzahl mit 10,0 im Werfen, eine 9,55 für den Tanz und die Turnvorführung war so perfekt, dass die Kampfrichter 10,0 gaben. Mit 29,50 Punkten holten sie sich hinter den Teams aus Glückstadt und Geesthacht die Bronze-Medaille.

Die „Meninas“ zeigten sich in ihrer Altersgruppe als bestens konkurrenzfähig. Souverän schafften sie im Werfen die Höchstwertung mit zehn Punkten und im Tanzen eine 9,55. Die Turnchoreographie war fast perfekt und wurde mit 9,70 Punkten belohnt. Mit 29,25 Punkten reichte es hinter dem VfL Geesthacht für die Silber-Medaille.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen