zur Navigation springen

Campuswettbewerb : Triathlon für die ganze Familie

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Premiere in Flensburg: Der Hochschulcampus, das Campusbad und die Osttangente sind die Schauplätze der Sportereignisses.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2015 | 14:00 Uhr

Flensburg | Triathlon – das hört sich nach Hawaii an, nach unbändigem Willen und nach stahlharten Waden. Mindestens jedoch nach Ostseeman mit durchtrainierten Profis, die zunächst auf 3,8 Kilometern durch die Förde robben, dann 180 Kilometer durchs Angeliter Hügelland und einen schlanken Marathon zum Auslaufen.

Eine familienfreundlichere Variante des Dreikampfs im Wasser, auf dem Rad und der Laufstrecke wollen die Stadt Flensburg, der Triathlon-Club Trias und Veranstalter Ludwig Kiefer auf dem Campus etablieren (siehe Grafik).

500 Meter, also zehn Bahnen Schwimmen im beheizten Campusbad, dann 22 Kilometer Radfahren auf zwei Spuren der Osttangente zwischen Eckernförder Landstraße und Adelbylund und fünf Kilometer Laufen in zwei Runden über den hügeligen Campus. Das ist das Programm, das halbwegs Sportliche auch mit bescheidener Vorbereitung angehen könnten.

Ein Familienvater, der die Strecke selbst ausprobieren möchte, ist Bürgermeister Henning Brüggemann: „Das ist eine großartige Sache, Bürger an die Sportart heranzuführen“. Zehn Bahnen im Campusbad traut sich der 2,05-Meter-Mann ohne weiteres Training zu, ebenso wie die Fahrradstrecke: „Als Radfahrer habe ich schon mal die Staffel beim Ostseeman mitgemacht“, verrät der frühere Hobby-Hand- und Basketballer. Und das Laufen? „Ich hoffe, ich werde nicht einbrechen.“

Auf der Internetseite des Premierenwettbewerbs www.campus-triathlon.de findet sich auch eine Checkliste für Einsteiger sowie Tipps zur Kleidung unter FAQ. Beim Kids-Triathlon können die Kleinsten schon mit 100 Metern im Wasser, 2,7 Kilometern auf dem Rad und einem 500-Meter-Lauf teilnehmen. Für Brüggemanns älteste Tochter, die in den Kindergarten geht, ist es aber wohl noch zu früh.

Natürlich sind aber auch professionelle Sportler am Start, die den Parcours zum Warmmachen – zum Beispiel beim Wechseln – für größere Herausforderungen nutzen. Veranstalter Ludwig Kiefer rechnet für die Veranstaltung am 3. Mai mindestens mit 300 Sportlern. Manfred Henschke von Trias fallen mindestens zwei Alleinstellungsmerkmale des Campus-Triathlons ein: „Schwimmbad-Triathlon in einem Hallenbad ist in Deutschland einmalig – und es gibt keine Stufe beim Rauslaufen in die Wechselzone auf dem Campusbad-Parkplatz.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen