zur Navigation springen

Treffen der dänischen Pfadfinder Auf der Freiheit in Schleswig

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Erstmals in der 80-jährigen Geschichte der Altpfadfinder-Gilden Dänemarks findet ihr „Landesgilde-Thing“, die Jahreshauptversammlung, außerhalb Dänemarks statt: vom 20. bis 22. September in der A.P. Møller Skolen in Schleswig, Auf der Freiheit.

Organisatorin Anne-Margrete Jessen aus Flensburg, freut sich darauf, den 425 erwachsenen Pfadfindern den Landesteil und die dänische Minderheit näher zu bringen. Während die Delegierten ihre Sitzungen abhalten, können Familienmitglieder Sonnabend und Sonntag an Ausflügen teilnehmen.

Das Motto der Tagung „Zu neuen Horizonten“ soll die Bemühungen der Gilden unterstreichen, sich noch sichtbarer zu machen durch Aktionen und andere Aktivitäten.

Das Programm: Am Freitag, 20. September. findet ein Kameradschaftsabend im Hotel Hohenzollern statt, bei dem die Geschwister Mette und Lise Jessen, Pfadfinderchefs im dänischen Pfadfinderkorps Südschleswig, sowie Distriktsgildemeister Peter Buhl, Augustenborg/DK, unterhalten. Eröffnet wird das Landesgilde-Thing am Sonnabend, 21. September um 10.05 Uhr von Graf Ingolf zu Rosenborg und Gräfin Sussie. Um 9.45 Uhr landen vier Fallschirmspringer mit dem Dannebrog direkt an der Schule. Um 10 Uhr wird die Veranstaltung von Gildemeister Peter Buhl eröffnet. Ein Gilde-Marktplatz in der Schulaula gewährt Einblicke in die Arbeit der Gilden. Sonnabendabend findet eine Festgala im Restaurationsbetrieb „Heimat“ Auf der Freiheit statt. Am Sonntag wird das Landesgildething um 10 Uhr fortgesetzt. Vorher, ab 8.45 Uhr, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an einem öffentlichen Gottesdienst mit Propst Viggo Jacobs, im Dom teilzunehmen.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen