zur Navigation springen

Zum Tod von Claus Schultz : Trauer um den freundlichen Riesen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 16:30 Uhr

Als freundlicher Riese vom Dienst fiel Claus Schultz den Flensburgern vor allem in der Vorweihnachtszeit auf. Und das recht spektakulär. Er war der Eigentümer und Fahrer der rot-weißen Isetta, deren liebevolle Details nur ein großes, Technik-begeistertes Kind ersonnen haben konnte: Das Rotlicht auf dem Dach, der Tannenbaum auf dem Heck, der Retro-Anhänger mit dem Gabensack, die Miniatur-Eisenbahn, die auf der Hutablage des Autowinzlings ihre Runden drehte – damit zauberte Schultz in Nullkommanichts den Menschen ein Lächeln ins Gesicht.

„Samson“ und seine Isetta waren Jahr für Jahr und fast jeden Tag im Parkhaus Speicherlinie anzutreffen, wo er für den Pächter Horst Weder den Laden „schmiss“. Zuverlässig. Tag für Tag.

Im Parkhaus war übrigens auch der Zweitwagen zu bestaunen, der dem großen Format des großen Mannes eher entsprach: ein Station-Car aus den Staaten, natürlich ein Big Block, mit Kraft ohne Ende. Die zweite Leidenschaft des Mechatronikers war die Segelei. Schultz hatte in der Galwik den klassischen Jollenkreuzer „Fafnir“ am Steg, und „Fafnir“ wäre seinem Skipper im Sommer 2002 fast zum Verhängnis geworden. Während der Robbe & Berking Classics wurde er auf seinem Acht-Meter–Schiff von der 30 Tonnen schweren Rennyacht „Westwind“ der Marine überfahren. Seine Crew konnte über Bord springen, der schwergewichtige Schultz aber geriet unter den Bug der Yacht und drohte ertränkt oder zerquetscht zu werden. „Der Film lief schon“, erzählte er damals. „Aber ich war wohl noch nicht dran.“

Jetzt holte ihn dann doch der Tod. Und immer noch viel zu früh. Claus Schultz starb letzte Woche im Alter von nur 44 Jahren nach einer kurzen, schweren Erkrankung.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert