zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

16. Dezember 2017 | 16:31 Uhr

Trabbis soweit das Auge reicht

vom

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Grosssolt | Das 20. Internationale Treffen der Fahrzeuge der ehemaligen DDR in Großsolt war kein Jubiläum mit Festreden und Gala, sondern ein gemütliches Camping-Wochenende mit Kind und Hund. Hier trafen sich über Pfingsten Trabbi-Freunde der Gruppe IFA-Gemeinschaft Nord mit Gästen, die sogar aus Brandenburg oder Dänemark anreisten. Die meisten der 35 Autos waren Trabanten, aber auch einige Wartburgs, ein Feuerwehrfahrzeug, ein Bus und Motorräder ergänzten die Palette der DDR-Fahrzeuge. Übernachtet wurde im Wohnwagen QEK Junior, im Klappfaltzelt auf dem Anhänger oder im auf dem Trabbi-Dach aufgebauten Zelt, ebenfalls Schätze aus der DDR. "Auch wenn die meisten von uns immer in Westdeutschland lebten, begeistern wir uns für diese robusten, einfach konstruierten Wagen. Sie zu restaurieren oder reparieren und zu fahren, ist unsere Leidenschaft", betonte Bärbel Thomsen (Foto), die das Treffen mit Jens-Holger Blöcker aus Hamburg und Nico Paysen aus Großsolt organisierte. Fachgespräche, Klönschnack, Fahrzeug-Präsentationen und Ausfahrten füllten das Programm. Auch eine knifflige Orientierungsfahrt durch Angeln wurde vorbereitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen