Tiere zu Gast in der Phänomenta

Entenküken wie diese sind heute in der Phänomenta zu sehen.  Foto: sh:z
1 von 2
Entenküken wie diese sind heute in der Phänomenta zu sehen. Foto: sh:z

shz.de von
01. August 2013, 04:59 Uhr

FLENSBURG | Am heutigen Donnerstag können die Besucher der Phänomenta eine tierische Überraschung erleben. Im Eingangsbereich sind in der Zeit von 13 bis 16 Uhr seltene Entenrassen aus der Arche Warder, Europas größtem Zentrum für seltene Nutztierrassen, zu bewundern. Mit dabei sind auch verschiedene Wasserinsekten, die mit Lupen beobachtet werden können.

Diese Aktion findet im Rahmen des Interreg 4A-Projektes "Tourismus, Mensch, Natur" statt und möchte Menschen jedes Alters für Tier und Natur begeistern. Die Phänomenta und die Arche Warder sind wichtige Projektpartner innerhalb des Projekts, dessen Ziel es ist, die Region Syddanmark-Schleswig-Kern als modernes Urlaubsland zu positionieren.

Durch den Tourismus soll ein breites öffentliches Verständnis für die Bedeutung der Beziehungen des Menschen zur umgebenden Natur gefördert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen