Handball-Bundesliga : THW Kiel: Knapper Sieg in Balingen

Kiel gewinnt in der Handball-Bundesliga auswärts gegen Balingen mit 25:28 (14:14). Der THW hatte aber kein einfaches Spiel.

shz.de von
19. Februar 2014, 00:00 Uhr

Der THW Kiel hat nur mit großer Mühe seine Spitzenposition in der Handball-Bundesliga verteidigt. Beim abstiegsbedrohten HBW Balingen-Weilstetten setzten sich die „Zebras“ am Sonntag mit 28:25 (14:14) durch. Damit behält der Rekordmeister (47:7 Zähler) seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf den schärfsten Verfolger Rhein-Neckar Löwen (45:9). Beste Werfer einer spannenden Partie waren der Kieler Marko Vujin mit neun sowie die Balinger Christoph Theuerkauf und Florian Billek mit jeweils sechs Treffern.

Die gastgebenden Balinger überzeugten vor allem mit großem Einsatzwillen und dem starken Torhüter Nikolas Katsigiannis. Auch von einem 6:10-Rückstand (20.) ließen sich die Schwaben nicht nervös machen. Über den 14:14-Pausenstand setzte sich der HBW auf 20:17 (38.) ab. Der THW fand dagegen kaum zu seinem Spiel. Als Vujin in Unterzahl das 26:23 (53.) erzielte, hatten die „Zebras“ den entscheidenden Vorsprung herausgeworfen. „Wir haben vor vier Tagen ein schweres Champions-League-Spiel gegen Saporoschje gehabt und hatten viel Reisestress“, meinte THW-Kapitän Filip Jicha.

Der Ticker zum Nachlesen:

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen