Spaß im Team : Teilnehmer-Rekord beim Söruper Jugendlager

Tim Reinitzhuber und Svenja Duus  (M.) haben viel Spaß und Freude mit den Teilnehmern des Sörup Lagers.
Foto:
Tim Reinitzhuber und Svenja Duus (M.) haben viel Spaß und Freude mit den Teilnehmern des Sörup Lagers.

Das Konzept mit viel Bewegung und täglichen selbst gestalteten Abend-Shows kommt bei der Jugend gut an.

shz.de von
30. Mai 2017, 15:00 Uhr

Sörup | Eine kleine Zeltstadt auf dem Sportplatz in Sörup war der Rahmen des „SöLa“. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich das Söruper Lager, eine vier Tage andauernde Veranstaltung des Spiel- und Turnvereins (STV) Sörup mit Sport und unterhaltsamen Spielen.

Svenja Duus und Tim Reinitzhuber sind die Leiter dieser Jugendveranstaltung, die seit 2011 immer mehr Jugendliche zwischen neun und dreizehn Jahren begeistert. In diesem Jahr wurde mit 101 Teilnehmern ein Rekord erzielt. „Es zeigt, dass wir mit dieser Veranstaltung richtig liegen“, unterstreicht die 26-jährige Svenja Duus.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen das Gemeinschaftsgefühl und die Teambildung. So bildete jede zehnköpfige Zeltgemeinschaft eine Mannschaft. „Wir legen sehr viel Wert auf Bewegung“, berichtet Tim Reinitzhuber. So wird Geschicklichkeit und sportliche Leistung zu einem Mix, der die Kinder anspricht. Höhepunkt jedes Tages ist die Abend-Show, die selbst gestaltet wird. Die Jugendgruppenleiter sind gut ausgebildet und wissen von rechtlichen Fragen bis zur Programmgestaltung, wie ein Jugendtreff abzulaufen hat.

Inzwischen hat sich ein Betreuerteam gebildet, von denen viele jedes Jahr wieder dabei sind. „Wir freuen uns besonders, dass diesmal vier Jugendliche dem Betreuerteam angehören, die als Teilnehmer zum SöLa gekommen sind und denen es so viel Spaß gemacht hat, dass sie nun als Betreuer mitmachen“, sagt Reinitzhuber.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen