zur Navigation springen

Neue Fernbuslinie : Täglich nach Hamburg, Dresden und Potsdam

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flixbus verdoppelt ab 19. Februar das Angebot ab Flensburg

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2015 | 11:00 Uhr

Der Fernbus-Anbieter FlixBus verdoppelt sein Angebot für Flensburg. Ab 19. Februar verbindet eine neue Linie die Fördestadt täglich mit Hamburg, Potsdam, Leipzig und Dresden. Ein weiterer Halt der Linie ist Kiel, dorthin bestehen dann zwei tägliche Abfahrten ab Flensburg. Insgesamt erreichen die Flensburger mit dem Start der neuen Linie jeden Tag acht Direktziele mit der grünen Flotte von FlixBus.

Torben Greve, Geschäftsführer von FlixBus: „Wir freuen uns sehr, in wenigen Tagen unsere zweite Linie über Flensburg zu starten. Mit dieser können wir den Menschen aus der Stadt und der umliegenden Region das komfortable und günstige Reisen zu vielen weiteren Zielen anbieten.“

Betrieben wird die neue Linie von Flensburg nach Dresden in Kooperation mit dem mittelständischen Busunternehmen Thors-Reisen aus Leck. Jeden Tag werden zwei Busse von Thors-Reisen auf der Linie Flensburg-Dresden unterwegs sein. Bundesweit arbeitet MeinFernbus FlixBus mit mehr als 160 Buspartnerunternehmen zusammen. Diese stellen die Busse und Chauffeure, während sich die Teams von MeinFernbus FlixBus in Berlin und München unter anderem um die Streckenplanung und -genehmigung, das Marketing, die Pressearbeit sowie den Kundenservice kümmern.

Die Sparpreise für Frühbucher beginnen auf der Verbindung von Flensburg nach Kiel bei sechs Euro (einfache Fahrt); der Maximalpreis für die 75-minütige Fahrt beträgt 13 Euro (Erwachsene). Ins brandenburgische Potsdam geht es in sechseinhalb Stunden und ab 21 Euro. Für die Strecke von Flensburg nach Hamburg benötigen die grünen Busse etwa zwei Stunden, Tickets kosten zwischen acht und 19,50 Euro.

Die Buchung kann ab sofort im Internet unter www.meinfernbus.de, in zahlreichen Reiseagenturen entlang der Linien und über die kostenlose Smartphone-App erfolgen. Kurzentschlossene können die Fahrt noch kurz vor Fahrtantritt zum Maximalpreis beim Fahrer buchen, solange freie Plätze verfügbar sind.

FlixBus wurde 2011 in München gegründet. Etwa zeitgleich ging in Berlin MeinFernbus an den Start. Im Januar 2015 erfolgte der Zusammenschluss der beiden Unternehmen, nachdem andere Anbieter dem harten Konkurrenzkampf zum Opfer fielen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen