zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

23. November 2017 | 06:38 Uhr

Schafflund : Synje überzeugt Publikum und Jury

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Drittklässlerin gewinnt Talentwettbewerb „Voice of GGS Schafflund“. 20 Solisten und Gruppen präsentierten ihr Können.

Schafflund | Als Synje Bogensee ihre gefühlvoll vorgetragene Ballade „Ich bin bereit“ beendet hatte, brandete tosender Beifall auf – das Publikum hatte gerade eine Siegerin des Talentwettbewerbs „Voice of GGS Schafflund“ gehört. Als Letzte in der Kategorie Grundschule hatte Synje die Bühne der Aula in der Grund- und Gemeinschaftsschule betreten und verzauberte alle mit ihrem anspruchsvollen, sauber intonierten Lied aus dem Disney-Film „Vaiana“.

„Wir haben im Winter den Film im Kino geguckt, und ich fand die Melodie so toll“, sagte die Drittklässlerin, die von Musiklehrer Gernot Voit am Flügel begleitet wurde. Alle 20 Solisten und Gruppen des Abends hatten ihre eigene Musikauswahl treffen dürfen, und so ging es querbeet von Namika bis Robbie Williams. Eine kleine Boy-Group aus Zweitklässlern hatte sichtlich Spaß an der eigenen, coolen Performance und warf zu Mark Forsters „Chöre“ fröhlich Konfetti in die Runde.

Es gehörte schon eine ordentliche Portion Mut dazu, vor rund 250 Zuhörern live zu singen und sich einer vierköpfigen Jury zu stellen, die Gesangsqualität, Schwierigkeitsgrad, Textsicherheit und Performance beurteilten – und wegen Punktegleichheit zweite und dritte Plätze sogar doppelt vergeben musste.

Obwohl bei der Technik an diesem Abend hin und wieder „der Wurm drin war“, konnten auch die Gemeinschaftsschüler mit ihren Talenten überzeugen, allen voran Mina-Aleyna Tasdelen. Bei ihr wurde es plötzlich laut, rockig und wild, begleitet von teils düsteren Lichteffekten und viel Nebel – Mina war in ihrem Element und sang kraftvoll „Purple“. „Du hast die Tonlage und beherrschst den Text – du kannst das“, war sie von ihrem Musiklehrer ermuntert worden, keine Ballade, sondern dieses Lied aus dem Computerspiel „FNAF“ auszuwählen. Um mehr Bühnenshow aufzubieten, hatte sie sich ihre Freundinnen Damaris und Anna-Lena an die Seite geholt.

Die beiden werden vielleicht auch von der Siegerprämie in Höhe von 50 Euro profitieren. „ Ich werde das Geld sparen, um später mit meinen besten Freundinnen eine WG in Japan oder Amerika zu gründen“, meinte Mina. Ihre musikalische Zukunft sieht die Siebtklässlerin, die seit vielen Jahren im Schulchor singt, bei Youtube: „Ich möchte Lieder covern, am liebsten japanische wie Anime-Openings.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen