"Lichtblick Flensburg" : Suizidprävention und Hilfe in Krisen: Wie ein Verein Menschen neuen Lebensmut schenkt

Zwei Klienten von "Lichtblick Flensburg" sprechen vor der Kamera über die dunklen Momente in ihrem Leben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

lippmann.jpg von
07. November 2019, 17:23 Uhr

Flensburg | Die Suizidrate in Flensburg ist überdurchschnittlich hoch. Dabei sind Depressionen und Suizidgedanken noch immer ein gesellschaftliches Tabu-Thema. Der Verein Lichtblick Flensburg e.V. hilft seit 19 Jahr...

gesrbnFlu | Dei Szitirdeua ni gerFslubn tsi hucdrtünrbsithecihlc ohc.h Dbaei idns iesnsoeDernp dnu dineSdnkuazgei cnho rimem ein gthseefalclicelhss -aeb.hamTuT

eDr iVreen klLbitihcc ulesFnbrg V..e tfhil site 91 aerJnh heMcsenn dbi,ae Kesinr uz eünbwiernd nud eenun etuLsmnbe uz fnpc.öehs iweZ eKilnetn hrläznee rov rde Karmae enoff hrei chshieGcet dnu eolwnl eadrnen efortnneeBf utM naem.hc

dzrtinonuiiäSpve ndu i:tbuäiseengwKnrgl eWi ien rlrebgsnFeu nierVe enscnheM eunen ntubemeLs tsck hen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen