zur Navigation springen

Campus Flensburg : Studentinnen wollen Flüchtlingshilfe mobil machen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Innerhalb der „Schieb an!“ genannten Kampagne sind nun die ersten Spenden eingegangen.

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2016 | 13:00 Uhr

Das studentische Kooperationsprojekt der Uni und der Flüchtlingshilfe hat im September begonnen und läuft mittlerweile auf Hochtouren. Ziel ist es, bis Ende Januar 20  000 Euro durch Spenden und Sponsoring zu sammeln, damit der Flüchtlingshilfe schnellstmöglich ein Transporter zur Verfügung steht. Das Projekt läuft unter der Überschrift „nachhaltiges Fundraising“.

Angesichts von fast 2000 Geflohenen in der Stadt gibt es immer etwas abzuholen, berichtet Niklas Kildentoft von der Flüchtlingshilfe: „Wir müssen Sachspenden abholen, machen Ausflüge und wenn jemand eine Wohnung findet, können wir auch beim Umzug helfen.“

Innerhalb der „Schieb an!“ genannten Kampagne sind nun die ersten Spenden auf dem Konto der Flüchtlingshilfe eingegangen. „Dass wir in kurzer Zeit bereits fünf Prozent unseres Ziels erreicht haben, bestärkt uns in unserer Motivation weiterhin Vollgas für das Projekt zu geben“, berichten die vier Management-Studentinnen Manon Fiehn, Mareike Barner, Anika Nehls und Susanne Zürrer aus dem Seminar „Service Learning“ von Betriebswirtschafts-Professor Thomas Behrends.

In dieser Woche haben die Studierenden bereits vier Termine mit potenziellen Unterstützern aus der Flensburger Wirtschaft. „Dennoch sind wir weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um unser Projektziel zu erreichen“, berichten die engagierten Master-Studentinnen. „Was mit einem Universitätsprojekt begann, ist für uns schnell zu einer Herzenssache geworden“, berichtet Mareike Barner. Und Susanne Zürrer ergänzt: „Wir merken täglich, mit wie viel Spaß und Motivation wir arbeiten und persönlich an dieser Herausforderung wachsen.“ Manon Fiehn ist ein anderer Aspekt der ungewöhnlichen Kooperation wichtig: „Uns wird im Rahmen des Projekts ermöglicht, dass wir einen gesellschaftlichen Beitrag leisten, etwas Gutes tun.“

> www.fluechtlingshilfe-flensburg.de /schieb-an/ Wer das Projekt als Firma oder Provatperson unterstützen möchte: Das Spendenkonto der der Flüchtlingshilfe bei der Nospa:IBAN: DE36 2175 0000 0164 7341 88; BIC: NOLADE21NOS
Betreff: Schieb an

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen