Friesische Lücke : Streit auf Schulhof in Flensburg: 18-Jähriger muss ins Krankenhaus

Potenzielle Einnahmequelle: Der Parkplatz am Schulzentrum Friesische Lücke.
Der Parkplatz am Schulzentrum Friesische Lücke.

Zwei Männer schlagen mit einem Besenstiel auf einen Schüler ein und versuchen, ihn mit einem Messer zu verletzen.

23-58216591_23-113189310_1568641353.JPG von
13. März 2018, 14:53 Uhr

Flensburg | Ein 18-jähriger Schüler ist am Dienstagmorgen nach einem Streit auf dem Hof einer Schule in der Friesischen Lücke in Flensburg mit Prellungen am Kopf in eine Klinik eingeliefert worden. Das teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen nach nahm der Streit wohl schon am Montagabend seinen Anfang. Am Dienstagmorgen um 11.05 Uhr betraten zwei junge Männer den Schulhof und trafen dort auf den 18-jährigen Schüler der Schule. Einer der beiden Männer schlug mit einem kurzen Besenstiel auf den Schüler ein und versuchte, ihn mit einem Messer zu verletzen. Andere Schüler kamen ihrem Mitschüler zur Hilfe, woraufhin die beiden Schulfremden flüchteten.

Der 18-jährige Tatverdächtige, sowie sein 15-jähriger Begleiter konnten kurz darauf durch die Polizei festgenommen und an die Kripo Flensburg übergeben werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert