Flensburger Stadt-Strand : Straße dichtgeparkt: Sommerliches Verkehrschaos rund um Solitüde

Avatar_shz von 11. August 2020, 15:18 Uhr

shz+ Logo
Die enge Straße am Strand von Solitüde.

Die enge Straße am Strand von Solitüde.

Sie wohnen da, wo andere gern baden wollen: Die zugeparkte Sackgasse am Solitüder Strand verärgert Anwohner.

Flensburg | Das Wort Solitüde leitet sich vom lateinischen solitudo ab und bedeutet Einsamkeit. Doch die Anwohner im Flensburger Stadtbezirk Solitüde sind alles andere als einsam. Zumindest in den warmen Sommermonaten, wenn hunderte Flensburger zum Baden und Feiern an den gleichnamigen Strand strömen, denn dann machen die Anwohner Tag und Nacht kein Auge mehr zu. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen