Steinberg : Strandrose in Habernis erwartet die ersten Gäste

Legten bis zuletzt  Hand an, damit die 'Strandrose' fertig wird: Leiterin Ute Johannsen, Mitarbeiter Henning Beutel und Konditormeister Dirk Johannsen.  Foto: UK
Legten bis zuletzt Hand an, damit die "Strandrose" fertig wird: Leiterin Ute Johannsen, Mitarbeiter Henning Beutel und Konditormeister Dirk Johannsen. Foto: UK

Frühere Shamrock-Betreiberin Ute Johannsen aus Flensburg eröffnet eigenes Café.

shz.de von
07. Juni 2013, 07:29 Uhr

Steinberg | Erst vor gut einer Woche wurde der Mietvertrag mit dem Eigentümer geschlossen - seitdem wird geklotzt, damit heute um 15 Uhr die "Strandrose" mit Café und kleiner Küche - direkt am Ostsee-Radwanderweg in Habernis - eröffnet werden kann. "Das ist eine tolle Location", sagt Betriebsleiterin Ute Johannsen (51) aus Flensburg. Die Lage sei so zauberhaft, dass man einfach habe zugreifen müssen - und so sei die "Shamrock GmbH" aus der Fördestadt zur Tat geschritten.

Einen gastronomischen Betrieb beim Campingplatz - Johannsen nennt ihn nun "Strandrose" - gibt es seit Jahrzehnten. Doch stand er in den vergangenen beiden Jahren leer. Da war und ist für Johannsen und ihre Helfer Tag- und Nacht-Arbeit angesagt, um das Gebäude aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Den Namen "Strandrose" wählte die Gastronomin angesichts der in Blüte stehenden Strandrosen. Mit dabei ist auch Bruder Dirk. Der Konditormeister sorgt künftig für leckere Torten.

Viele Einheimische und Urlauber freuen sich, dass in das Gebäude nun wieder Leben einkehrt. Sie erwartet neben Bingo-, Pub-, Quiz- und Livemusik-Abenden auch ihren Wünschen angepasste Abend-Öffnungzeiten. Als Service gibt es Sonnenschirme und -liegen. Dafür, dass das Amt Geltinger Bucht und die Gemeinde Steinberg halfen, den Weg der "Strandrose" zu ebnen, ist Johannsen unendlich dankbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen