zur Navigation springen

Kommentar : Statt Informationen und Erkenntnissen nur Gesetzesformeln

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung und Bürgerinformation – das hört sich immer gut an. Rund 60 im Bahnhofsviertel wohnende oder arbeitende Bürger sagten sich das auch und waren der Einladung der Stadt ins Rathaus gefolgt. Statt erhoffter Informationen und angekündigter Erkenntnisse aus fachlichen Untersuchungen wurden nur Gesetzesformeln und Vorschriften abgelesen und vorgetragen. „Sie stellen zurecht sehr konkrete Fragen“, musste das Podium einräumen – vertröstete aber auf noch nicht fertige Studien – oder Auskünfte, die andere Gremien geben müssten. So bleibt der Verdacht, dass hier nur formal ein Versprechen nach Information, Transparenz und Beteiligung der Bürger eingelöst werden soll. Wichtige Fragen wurden überhaupt nicht diskutiert. Beispiel Carlisle-Park: kein Wort dazu, wie der Park gestaltet werden muss, damit der Bahnhof gefühlt näher an den Neumarkt rückt. Information sieht anders aus.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 07:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen