Dollerup : Startschuss für Baugebiet „Möllhye“

Im Frühherbst kann mit dem Bau der Häuser begonnen werden, davon gehen Bürgermeister Peter-Wilhelm Jacobsen (rechts) und Tiefbau-Unternehmer Heinz-Georg Hoeck (links) aus.
Im Frühherbst kann mit dem Bau der Häuser begonnen werden, davon gehen Bürgermeister Peter-Wilhelm Jacobsen (rechts) und Tiefbau-Unternehmer Heinz-Georg Hoeck (links) aus.

Die Erschließungsarbeiten an neuem Baugebiet haben begonnen. Ab Frühherbst kann gebaut werden.

shz.de von
23. Mai 2018, 12:15 Uhr

Dollerup | Im Sommer 2016 stellte die Gemeindevertretung Dollerup erste Überlegungen an, im Januar 2017 wurde die Fläche gekauft und zwei Monate später liefen die Planungen an. Jetzt begannen Mitarbeiter der Hoeck Tiefbau GmbH aus Steinberg mit den Arbeiten zum Erschließen des neuen Baugebietes „Möllhye“.

Auf 1,3 Hektar sollen 13 Baugrundstücke entstehen, zwei davon sind ausdrücklich für das Errichten von Gebäuden mit mehreren kleinen Wohnungen vorgesehen. Alle an der Erschließung Beteiligten mit Heinz-Georg Hoeck und Bürgermeister Peter-Wilhelm Jacobsen gehen davon, dass im Frühherbst mit dem Bau der einzelnen Häuser begonnen werden kann. Der Kaufpreis beträgt 98 Euro pro Quadratmeter.

Die Vermarktung ist angelaufen. Interessenten können sich an das Bauamt in der Amtsverwaltung Langballig unter der Telefonnummer 0 46 36 / 88 25 wenden. Einzelheiten zum Bebauungsplan sind auf der Homepage des Amtes Dollerup unter dem Stichwort Bauleitplanung nachzulesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen