Typisierungsaktion in Flensburg : Stammzellenspende: Tures Suche nach Helden

Ture ist acht Monate alt; und er ist dringend auf einen Stammzellenspender angewiesen.

Ture ist acht Monate alt; und er ist dringend auf einen Stammzellenspender angewiesen.

Der acht Monate alte Junge leidet unter einem seltenen Immundefekt – und kämpft um sein Leben.

Avatar_shz von
19. April 2019, 10:48 Uhr

Flensburg | Als Tures Eltern bemerkten, dass ihr Sohn eine Körperhälfte nur wenig bewegte, war der Junge gerade einmal ein paar Wochen alt. Ärzte sollten später eine Entzündung im Gehirn feststellen, es folgten eine Notoperation und die Behandlung mit Antibiotika. Doch dabei blieb es nicht. Es kam zu weiteren Infektionen. Und inzwischen steht fest: Der heute acht Monate alte Ture aus Kiel leidet unter einem Immundefekt. Er kämpft um sein Leben.

Ture im Arm seiner Mutter.
Privat

Ture im Arm seiner Mutter.

 

Tures Mutter ist gebürtige Flensburgerin. Große Teile seiner Verwandtschaft leben in der Fördestadt – und  von deren Menschen erhoffen sich Familie und Freunde des Jungen die dringend benötigte Hilfe. Unter dem Motto „Ture sucht Helden!“ appellieren sie – begleitet von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) –, sich als potentieller Stammzellenspender registrieren zu lassen.

Weiterlesen: Stammzellenspenderin: „Ich würde es immer wieder machen“

Der Immundefekt, unter dem Ture leidet, ist selten. Sehr selten.  Weltweit sollen bislang nicht einmal 20 vergleichbare Fälle bekannt sein. Den Großteil seines bisherigen Lebens hat der Junge, der noch eine zwei Jahre alte Schwester hat,  in einem Krankenhaus verbracht. Immer wieder musste er mit Antibiotika behandelt werden. Jeder pathogene Keim kann für ihn tödlich sein, da sein Immunsystem damit nicht fertig wird.

Deutschlandweit nehmen die Menschen Anteil an der Suche nach einem Stammzellspender für ihn. Der Aufruf für die Registrierungsaktion wird vor allem über die sozialen Netzwerke geteilt.

Typisierung in der UCI-Kinowelt

In Flensburg sind die Organisatoren noch auf der Suche nach Sponsoren für Preise einer Tombola, die sie für die Teilnehmer veranstalten wollen. Stattfinden wird die Typisierungsaktion, die Freunde und Verwandte der Eltern auf die Beine gestellt haben, in den Räumen der UCI-Kinowelt (27. April, von 10.30 bis 14 Uhr).

Grundsätzlich kann laut DKMS jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren Stammzellenspender werden. Wer zu den Terminen in Flensburg oder Kiel keine Zeit hat, aber helfen möchte, kann sich auch mit einer Geldspende beteiligen. Jede Registrierung kostet die DKMS 35 Euro. Für Ture wurde ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN: DE 39 700 400 60 898 700 00 65. Verwendungszweck: TURE SUCHT HELDEN . Auch online kann man sich über die Internetseite der DKMS registrieren. Die Organisation schickt dann ein Set zur Registrierung per Post zu.

Die Typisierungsaktion in Flensburg ist dabei nicht die einzige. Eine weitere Aktion für Ture findet am 28. April in Kiel in der Lille Brauerei statt, an der auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) teilnehmen und sich als Stammzellenspender registrieren lassen wird.

Gegenwärtig zählt die Datei der DKMS die Daten von 8,3 Millionen potentiellen Knochenmark- und Stammzellenspendern weltweit. Mit jeder weiteren Spende steigen die Chancen für alle Betroffenen, einen passenden Spender zu finden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen