zur Navigation springen

Stadtwerke übernehmen das Stromnetz in Harrislee

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2014 | 07:44 Uhr

Die Stadtwerke Flensburg sind seit dem 1. Januar Eigentümer des Harrisleer Stromnetzes – mit allen Rechten und Pflichten. Die technische Übernahme am Wochenende sei reibungslos verlaufen, teilten die Stadtwerke gestern mit. Am frühen Sonntagmorgen sei das Netz übernommen worden. Die Stadtwerke hätten diesen Termin bewusst so früh gewählt, um die Beeinträchtigungen für die Harrisleer Haushalte durch die notwendige Unterbrechung der Stromversorgung so gering wie möglich zu halten. Die praktische Umsetzung der Übertragung des Stromnetzes sei mit einigem Aufwand verbunden gewesen. So mussten zur Verbindung des Harrisleer Stromnetzes mit dem der Stadtwerke Flensburg entlang der Umgehungsstraße L16 in Harrislee zwei Mittelspannungskabelsysteme neu verlegt werden.

Damit sich die Straßenbeleuchtung bei Dunkelheit auch künftig sicher einschaltet, haben die Stadtwerke neue Fernmeldeeinrichtungen installiert. Denn das An- und Abschalten der Straßenbeleuchtung wird über die Telefonleitung gesteuert. Auch einige spezielle Stromzähler zum Beispiel für Nachtspeicherheizungen mussten zuvor ausgetauscht werden. Stadtwerke-Chef Maik Render freute sich über den reibungslosen Anschluss. „Die Harrisleer können sich auf eine sichere und zuverlässige Stromversorgung durch die Stadtwerke Flensburg verlassen.“

Das Stromnetz in Harrislee hat eine Länge von 153 Kilometern – dadurch wächst das Flensburger Stromnetz mit 1085 Kilometern um 14 Prozent auf fast 1240 Kilometer. Zu den 306 Netzstationen in Flensburg kommen 59 Harrisleer hinzu. Die Zählerzahl erhöht sich um 6600 aus Harrislee oder rund 10 Prozent auf insgesamt 70600.












F

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen