Lkw-Unfall am Neumarkt : Stadt Flensburg will Trixi-Spiegel testen

JulianHeldt_5837.jpg von 24. April 2019, 14:51 Uhr

shz+ Logo
Der Trixi-Spiegel ist gegenüber anderen Weitwinkelspiegeln vergleichsweise günstig.

Der Trixi-Spiegel ist gegenüber anderen Weitwinkelspiegeln vergleichsweise günstig.

Die Verwaltung greift damit einen Vorschlag des Service-Clubs „Round Table 53“ auf, der für den Spiegel geworben hatte.

Flensburg | Es ist ein kleiner Schritt zu mehr Sicherheit am Flensburger Neumarkt. Nachdem vor anderthalb Jahren der 14-jährige Radfahrer Paul Springstrow von einem rechtsabbiegenden Lkw tödlich überrollt wurde, will die Stadt Flensburg nun zwei Weitwinkelspiegel im Stadtgebiet testen. Die sogenannten Trixi-Spiegel sollen den Lkw-Fahrern einen Blick in den toten W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen