Rechtsabbieger-Unfall in Flensburg : Staatsanwaltschaft fordert Bewährungsstrafe für Lkw-Fahrer

JulianHeldt_5837.jpg von 11. März 2019, 14:41 Uhr

shz+ Logo
Weiße Mahnung am Neumarkt: Ecke Husumer Straße stand bis Totensonntag ein Geisterrad. Jetzt soll hier das System „BikeFlash“ getestet werden.
Mahnmal nach dem tödlichen Unfall: Das weiße Fahrrad am Neumarkt.

Im Fall des zu Tode gekommenen 14-jährigen Paul Springstrow wurden am Montag die Plädoyers gesprochen.

Flensburg | „Ich habe es nicht mit Absicht gemacht. Der Unfall belastet mich jeden Tag. Wenn ich könnte, würde ich das Geschehene ändern“, sagt der Angeklagte in seinem Schlusswort. Es ist der Mann, der am 4. September 2017 den 14-jährigen Paul Springstrow am Neumarkt in Flensburg mit seinem Lkw überrollte. Der junge Fahrradfahrer erlitt bei dem Unfall tödliche Ve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen