Am Freitag um 19 Uhr : St. Nikolai in Flensburg veranstaltet Gedenkfeier für Mireille B.

Blumen und Grablichter stehen an einem Mehrfamilienhaus. In dem Gebäude ist eine 17-Jährige nach Messerstichen gestorben.
Blumen und Grablichter stehen an dem Mehrfamilienhaus, wo die 17-Jährige in ihrer Wohnung nach Messerstichen gestorben ist.

Der gewaltsame Tod der 17-Jährigen hat ganz Flensburg erschüttert. Nun soll der Verstorbenen gedacht werden.

23-58216591_23-113189310_1568641353.JPG von
16. März 2018, 13:00 Uhr

Flensburg | Nach dem gewaltsamen Tod der 17-jährigen Mirelle B. findet am Freitagabend (19 Uhr) ein Trauergottesdienst in Flensburg statt. Wie Stadtpastor Johannes Ahrens mitteilte, soll in Sankt Nikolai am Südermarkt mit Lichtern und Blumen der verstorbenen Flensburgerin gedacht und den Angehörigen das Mitgefühl der Flensburger gezeigt werden.

Die 17-Jährige war am Montag in ihrer Wohnung nahe der Exe erstochen worden. Dringend tatverdächtig ist ein Afghane, der 2015 als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland gekommen war. Er sitzt seit der Tat in U-Haft.

„Dieser sinnlose Tod macht traurig, wirft viele Fragen auf und erschüttert die ganze Stadt. Viele Menschen in Flensburg sind aufgewühlt und betroffen“, sagt Ahrens. Rechtfertigungen oder Schuldzuweisungen seien in dieser Situation völlig unangebracht und können die Tat leider nicht ungeschehen machen.

Aber man könne „beisammen sein um innezuhalten, um zu trauern, um zu beten, einander Trost zu spenden und miteinander über dieses furchtbare Ereignis ins Gespräch zu kommen“. Aus Rücksicht auf die Betroffenen bittet Ahrens darum, von Fahnen oder anderen politischen Statements abzusehen.
 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert