Masterplan Mobilität : SSW vermisst Pläne für Zugverkehr in Flensburg

shz_plus
Flüchtlinge und Pendler besteigen im Bahnhof von Flensburg einen Zug nach Kolding.
Viele Pendler kommen täglich mit dem Zug nach Flensburg.

Ratsfraktion spricht von „ökologischer Ohrfeige“ und kündigt eine Initiative an.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
11. September 2018, 12:52 Uhr

Flensburg | Die Arbeiten am Masterplan Mobilität in Flensburg schreiten voran. „Merkwürdig ist allerdings, dass bislang der Zugverkehr noch überhaupt keine Rolle spielt“, sagt SSW-Ratsherr Glenn Dierking. „Dabei pend...

elrnFgusb | Die erintbeA am tplrMneaas oMibltiät ni eFbgurlsn teiesrnhc on.rva gerMdkwir„ü tis airsndgle,l sdas agnlibs dre ueZveghrkr ncho hpüaebtur keein loleR ,epitl“s gsat tSsehrSRW-ra Gennl ekgDnii.r eiD„ba nelpden icghtäl lviee elrrunegbFs imt dem gZu nud äfscttgeeBih Furrlgesben teBibeer erod nShcule eoknmm rpe guZ an ide eöd.rF esDier Vhmoeerskrstr its nitch timo.irtpe Wnne earb red natreMsalp bittMloiä ned nrSehhkrevencei thnci kgtütcsiicehrb, wdir ishc an emdise natssdisM hauc htnci evli ärenn.d gFluesnbr ssum dne Srieehnveekrhcn im lnpMatarse äibttoilM .dniien bne“

Dre sepraatnMl tsi sla esvrnhtrkamGpeseal l.gagntee anovD nöekn keine Reed ni,es wnen rde rnehnhieSevcerk ctnih üciciestrghtkb ie. s ieD ttoniSiau na nidebe hnBnaföhe eis chnit dis:leeenftlderzun Ma„n nank hcnit gut rkpnae, es lfeehn tadüeebrhc sertplzaaähtlreFld dun eid nunbgndiA na ide iuselninB knnöet beessr .isne coDh kein tWro daonv blnigas im as.nrtMalep eDi eimürtsitlcheeft Bhudnaenlg gusFlrsneb uchdr ied cDeushet Bhna stzte ihcs laos oftr mi naulgesnsePnw rde dSt.at aDs sit enie geooklöichs Ogirfhe.“e

rgniDeik dintkegü iene i-nviItWtiSSae n,a dmtai mi tenwreei tgoaFgnr rde neehrinhecSrkev mi rMlteaasnp irietrentg rw.id 

zur Startseite