zur Navigation springen

Volksbad Flensburg : Ska, Dancehall und Reggae mit kritischen Tönen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Freitag wieder heiße Mugge aus Berlin an der Schiffbrücke

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2017 | 12:02 Uhr

Das „Berlin Boom Orchestra“ ist eine neunköpfige Kapelle, die seit mittlerweile zehn Jahren ihren Mix aus Ska, Dancehall und tanzbarer Reggae-Musik präsentiert, die niemals vergisst kritisch zu hinterfragen. So werden Themen wie deutscher Nationalismus, Revisionismus, Religionskritik und Antisemitismus aufgegriffen und textlich verarbeitet. Des weiteren engagieren sich die Musiker für die Kampagne „Make some Noise – Sexism and Homophobia out of my music“ und beweisen damit, dass Reggaemusik nicht nur Spaß machen, sondern auch jederzeit politisch sein kann. Das „Berlin Boom Orchestra“ spielt am kommenden Freitag (26. Mai) im Volksbad in Flensburg, Einlass ist ab 20 Uhr; Eintritt im Vorverkauf 8 Euro, an der Abendkasse 10 Euro.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen