zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

23. August 2017 | 10:41 Uhr

Simon Glöde: Mit neuem Album an Bord

vom

Flensburg | Es geht um "Vibes" und darum, dem Bauch zu vertrauen sowie Magie zu fangen - so kündigt Simon Glöde seine neue EP an. Grenzen der Genres interessieren ihn nicht. Am Sonntag wird er mit seinem Producer Sebastian Gimm seine zweite, "wirklich geile" EP auf der Sunthorice, dem Boot "The Boat that Rocks" um 16 Uhr vorstellen.

Die Platte wird "Blame it on the Boogie" heißen, wurde von einem Freund Paul McCartneys gemixt und letztendlich in Flensburg fertig gestellt. Die EP kann bereits ab 0 Uhr online runter geladen werden.

Nachdem Glöde im Winter aus den Electric Lady Studios der Woodstock-Ikone Jimi Hendrix wiederkehrte, spielte er im ausverkauften Audi-Zentrum bei "Flensburg Unplugged". Seit 2010 spielt Simon Glöde Straßenmusik und trat überall in Europa auf. Stimme und musikalische Fähigkeiten sind viel reifer als sein Alter vermuten lässt - 20 Jahre.

Inspiration für seine Texte findet Glöde in seinen Erlebnissen. Ein Beispiel ist sein dreimonatiger Aufenthalt in New York: Weil sein Praktikum unbezahlt war, lebte er in der kostspieligen Stadt ausschließlich von seiner Straßenmusik. "An freien Tagen oder am Wochenende spielte ich im Central Park." Dies verarbeitet der Singer/Songwriter in seinem Lied "What did you expect?". Die ersten Eindrücke des Musikerlebens in New York beschreibt er mit den Zeilen: "What did you expect, you trying to connect, with the outside world from your closet". Frei übersetzt: Was erwartest du, wenn du es in der Welt versuchst, jedoch nur deinen Kleiderschrank kennst?

"Auf jeden Fall wird man von mir in der nahen Zukunft viel hören", sagt Simon Glöde selbstsicher und verweist auf ein, noch geheimes, Projekt.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2013 | 07:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen