zur Navigation springen

150 Jahre Tageblatt : Sie unterstützen das Geburtstagsjahr von Tante Maaß

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Vier regionale Traditionsunternehmen begleiten das Zeitungsjubiläum als Wirtschaftspartner.

shz.de von
erstellt am 19.Feb.2015 | 16:17 Uhr

Vier Partner aus der lokalen Wirtschaft werden das Jubiläumsjahr des Flensburger Tageblatts als Sponsoren begleiten. Gestern Mittag trafen sich Raimund Dankowski (Selbsthilfe-Bauverein SBV), Thomas Menke (Nord-Ostsee-Sparkasse Nospa), Reimer Offenborn (Klaus + Co) und Sven Lange (Möbel Schulenburg) mit sh:z-Geschäftsführer Christian Arbien und Verlagsleiterin Britta Pilz im Glücksburger Strandhotel zu einer ersten Abstimmung ihrer Aktivitäten im Geburtstagsjahr von Tante Maaß.

Über die Frage, was sie daran reize, den 150. Geburtstag des Tageblatts als Jubiläumssponsor zu begleiten, musste keiner lange nachdenken: „Das Flensburger Tageblatt ist Flensburg. Die regionale Verbundenheit ist wichtig für die Menschen“, erklärte etwa SBV-Chef Dankowski: „Wir haben da die gleichen Ziele.“

Auch für Mercedes-Chef Reimer Offenborn ist es keine Frage: „Wir vertreten die älteste Automobilmarke der Welt.“ Die Chance, so ein seltenes Zeitungsjubiläum zu begleiten, habe er sich nicht nehmen lassen. Das Autohaus Klaus +Co geht auf das Jahr 1925 zurück.

Möbel Schulenburg ist zwar erst drei Jahre in Flensburg, aber ebenso ein schleswig-holsteinisches Unternehmen mit gut 90-jähriger Tradition: „Es ist für uns logisch, dass wir ein solches Ereignis begleiten“, sagte Geschäftsführer Sven Lange.

Nospa-Chef Thomas Menke freut sich über die historische Tageblatt-Serie. Er verriet: Die Sparkasse werde nächstes Jahr 200 Jahre alt. „Wir haben dazu beigetragen, dass die Stadt diese Entwicklung nehmen konnte.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen