Flensburg : Sie rappen die Nordstadt

<strong>Erfinder des 'Nordstadtsongs':</strong> Gaby Steinberg, Iris Kultualp, Cornelius, Lea, Musikproduzent Andreas Fahnert, Dilara und Schulleiter Thomas Nonn.
Erfinder des "Nordstadtsongs": Gaby Steinberg, Iris Kultualp, Cornelius, Lea, Musikproduzent Andreas Fahnert, Dilara und Schulleiter Thomas Nonn.

shz.de von
15. Mai 2010, 03:59 Uhr

flensburg | "Hier kommt ein Song aus dem krassen Norden der Stadt - ein Stadtteil wie ganz Flensburg weit und breit sonst nicht hat": So beginnt der "Nordstadtsong", der am Mittwoch in der Comenius-Schule seine Premiere feierte. 32 Schüler der Comenius-Schule, der Grundschule Ramsharde, der Waldschule, der Paulus-Paulsen-Schule und der dänischen Cornelius-Hansen-Skolen entwickelten das Lied im Rahmen eines Projektes der "Schulsozialarbeit im Flensburger Norden". Professionelle Unterstützung erhielten sie von dem Musikproduzenten Andreas Fahnert.

Schüler der Klassen drei bis acht begannen vor rund vier Monaten, Ideen für ein Lied zu sammeln. "Der Auftrag des Musikprojektes war es, eine Verzahnung zwischen der Nordstadt und der Schule herzustellen, mit dem Ziel, dass sich die Kinder mit ihrem Stadtteil identifizieren", erklärt Gaby Steinberg, Teamsprecherin der Schulsozialarbeit im Flensburger Norden. So überlegten die Schüler, wie sie die Nordstadt sehen und was ihnen daran gefällt. Musikproduzent Andreas Fahnert entwickelte aus den Ideen der Kinder einen Text und schrieb die Komposition dazu. Es entstand der "Nordstadtsong". Eingesungen wurde das Lied anschließend im "Jam-Studio".

Der Song enthält die Botschaft, dass die verschiedenen Kulturen in dem Stadtteil bereichernd und zugleich spannend sind. Es ist ein Lied über das multikulturelle Leben im Flensburger Norden. "Das Leben in der Nordstadt ist lebenswert, das beweist auch der Song. Es macht Spaß hier zu leben", bestätigte auch Bürgermeister Henning Brüggemann, der bei der Uraufführung des Liedes am Mittwoch in der Comenius-Schule dabei war.

Das Projekt fand auf freiwilliger Basis statt. Zu den Proben sowie zum Einsingen im Tonstudio trafen sich die Schüler teilweise während des Unterrichts, in den Pausen sowie am Nachmittag. "Es hat sehr viel Spaß gemacht. Vor allem das Singen im Tonstudio war toll. Es wäre schön, wenn so etwas noch einmal stattfinden würde", erzählt Cornelius Hansen, der am Projekt teilnahm.

Der "Nordstadtsong" ist als Teil des Kooperationsprojektes auf vier Jahre angelegt und wird durch die Stadt Flensburg gefördert. Es soll Kinder und Jugendliche an ihrem Lebensort Schule sowie in ihrem sozialen Umfeld im Stadtteil fördern.

Den "Nordstadtsong" gibt es zum kostenlosen Download unter www.comenius.flensburg.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen