zur Navigation springen

Champions League : SG Flensburg-Handewitt erzielt lockeren 33:25-Sieg

vom

Erfolg für Flensburg in der Handball Champions League. Gegen den schwedischen Meister Drott Halmstad gewinnt die SG 33:25 (20:8).

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2014 | 18:36 Uhr

Flensburg | Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben ihren zweiten Platz in der Vorrundengruppe D der Champions League gefestigt. Gegen den schwedischen Meister Drott Halmstad gab es am Samstag ein 33:25 (20:8). Mit 13:3 Punkten liegen die Flensburger, die in Bogdan Radivojevic (7/4) ihren besten Werfer hatten, einen Zähler hinter dem HSV Hamburg. Für das Tabellenschlusslicht aus Schweden (1:15) erzielte Magnus Persson acht Tore.

Drei Tage nach dem 23:27 gegen die Rhein-Neckar Löwen, das eine mehr als zwei Jahre währende Serie der Norddeutschen ohne Bundesliga-Niederlage in der heimischen Flens-Arena bedeutet hatte, waren die Skandinavier ein idealer Aufbaugegner für die Mannschaft von SG-Trainer Ljubomir Vranjes. Schon nach 21 Minuten führte Flensburg mit zehn Toren Unterschied (15:5).

In der zweiten Halbzeit kam bei den Gastgebern der erst 18 Jahre alte Michael Nicolaisen zum Einsatz. Der Rückraumspieler war für den verletzten Drasko Nenadic in den Kader gerückt und zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen mit zwei Toren zurück. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Flensburger erneut in der Champions League. Am Mittwoch geht es in der Flens-Arena gegen Naturhouse Logroño aus Spanien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen