zur Navigation springen

Rote Straße in Flensburg : Sexueller Übergriff auf 50-Jährige: Polizei sucht Zeugen

vom

Die Frau kam aus der Disco, als zwei Männer sie verfolgten. Einer wurde massiv zudringlich.

shz.de von
erstellt am 10.Apr.2016 | 14:38 Uhr

Flensburg | Nach einem sexuellen Übergriff am Sonntagmorgen in der Roten Straße sucht die Polizei nach Zeugen. In den frühen Morgenstunden, gegen kurz nach 6 Uhr, kam es dort laut Polizei zu einer schweren Sexualstraftat, bei der eine 50-Jährige angegangen wurde.

Die Frau war zuvor aus einer Diskothek am Südermarkt aufgebrochen und über die Friesische Straße und die Rote Straße auf dem Weg nach Hause. Noch in der Friesischen Straße habe sie mit zwei unbeteiligten Herren eine kurze Unterhaltung gehabt, bevor sich wenig später in der Roten Straße zwei bislang unbekannte Männer an ihre Fersen hefteten.

Einer dieser Männer drängte die Frau laut Polizei in einen Haus- bzw. Geschäftseingang. Dort sei er massiv sexuell zudringlich geworden. Die Frau konnte sich nicht wehren. Erst als der Begleiter des Täters einschritt, ließ der Täter vom Opfer ab und floh in Richtung Deutsches Haus.

In der Roten Straße oder im unmittelbar angrenzenden Bereich habe zu diesem Zeitpunkt auch ein Taxifahrer mit seinem Taxi gestanden. Der Täter und sein Begleiter werden als Ende 20 Jahre alt, ca. 1,75 m und 1,85 m groß, jeweils mit normaler Statur beschrieben. Die Kriminalpolizei hat noch in den Morgenstunden die weiteren Ermittlungen übernommen.

Sie bittet dringend, dass sich sowohl die beiden unbeteiligten Herren aus der Friesischen Straße als auch der Taxifahrer als mögliche Zeugen melden. Zudem werden andere mögliche Zeugen, die von dem Vorfall mitbekommen haben, gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Flensburg unter 0461-4840 in Kontakt zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert