Europa-Universität Flensburg : Selfies, Surfbretter und Hunde: Flensburgerin erforscht Tinder-Fotos

1276259_10202285909175521_1966688900_o.jpg von 22. Februar 2020, 18:57 Uhr

shz+ Logo
Selfie mit Hund – das ist unverfänglich und kommt auf dem Datingmarkt offenbar gut an.

Selfie mit Hund – das ist unverfänglich und kommt auf dem Datingmarkt offenbar gut an.

Wer per App einen Partner sucht, muss zunächst ein Profilbild auswählen. Individualität bleibt dabei meist auf der Strecke.

Flensburg | Als Johanna Degen vor rund drei Jahren zum ersten Mal die Dating-App Tinder öffnet, ist er der erste, den sie sieht: Ein halbnackter Mann mit Fisch. Die 33-Jährige macht einen Screenshot und wischt nach links. Sie wird sich dieses Bild noch oft anschauen. „Ich war fasziniert, dass man sich heutzutage noch derart archaisch profiliert“, sagt Degen. Und w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen