Info-Tag : Selbsthilfegruppen präsentieren sich im Fördepark

Neues Angebot: Christina Tschukitu und Feline Otten am Stand der „In Gang Setzer“ im Fördepark.
Foto:
1 von 2
Neues Angebot: Christina Tschukitu und Feline Otten am Stand der „In Gang Setzer“ im Fördepark.

Wieder einmal die Chance zur bequemen Information und Kontaktaufnahme: An 28 Ständen präsentierten sich Selbsthilfegruppen im Fördepark.

shz.de von
09. September 2013, 00:33 Uhr

Ein fester Termin im Kalender vieler Flensburger ist der Selbsthilfetag im Fördepark. Wieder kamen über 28 Stände in der Mall des Einkaufszentrums zusammen. Hier wurde über die notwendige Arbeit der vielen ehrenamtlichen Gruppen, die bei Kibis Flensburg zusammengeschlossen sind, informiert. Unter dem Motto „Raum für uns“ eröffneten Jane Jöns von der Selbsthilfekontaktstelle, ADS-Grenzfriedensbund-Geschäftsführer Ernst Peter Rodewald und der stellvertretende Stadtpräsident Erich Seifen den Tag. Neue Projekte waren der Stand der „In-Gang Setzer“ mit Christina Tschukitu und Feline Otten, die Selbsthilfe- und Migrationsgruppe und das Krebs-Netzwerk und die Angehörigen von Krebserkrankten. Besorgt sind die Selbsthilfegruppen wegen der Schließung wichtiger Räumlichkeiten von Kibis.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen