Steinbergkirche : Seit 60 Jahren ein Team

Feiern Diamantene Hochzeit: Hiltrud und Horst Schiewer.
Feiern Diamantene Hochzeit: Hiltrud und Horst Schiewer.

Hiltrud und Horst Schiewer sind seit 60 Jahren verheiratet. Jetzt feiern sie ihre Diamantene Hochzeit.

shz.de von
28. August 2018, 15:42 Uhr

Steinbergkirche | Gerne erinnern sie sich an ihre „Pommern-Hochzeit“ vor 60 Jahren: Am 29. August 1958 heirateten Hiltrud (78) und Horst Schiewer (82). Mit Familie und Freunden wird heute Diamantene Hochzeit gefeiert.

Die Eheleute erblickten in Pommern das Licht der Welt und beide hat es nach dem Krieg nach Schleswig-Holstein verschlagen. Hiltrud Schiewert (geborene Kell) machte sich 1945 im Alter von fünf Jahren zusammen mit ihren drei Brüdern Alfred, Siegfried, Werner und Mutter Anna aus Stargard als Flüchtling aus den Weg nach Westen. Der Neuanfang in Gelting war für die Familie schwierig – der Vater kam nicht aus dem Krieg zurück.

Horst Schiewer war zehn Jahre alt, als er und seine Familie – die Eltern und seine drei Geschwister Waltraud, Herbert und Ruth – 1946 Treten im Kreis Rommelsberg verließen und ebenfalls in Gelting unterkamen. Auch für sie war der Neuanfang nicht einfach, aber Vater Herbert fand recht schnell eine Anstellung als Maurer, denn die waren in der Nachkriegszeit gefragt.

Die beiden Familien kannten sich nicht, doch irgendwann liefen sich Hiltrud und Horst über den Weg und kamen sich näher. Die Zuneigung wuchs und schließlich wurde geheiratet. Die Kinder Joachim, Carola und Jürgen vervollständigten das junge Glück. Irgendwann wurde die Wohnung in Lehbek zu klein und die Eheleute beschlossen, sich in Steinbergkirche ein eigenes Haus zu bauen.

Horst Schiewer hatte Architekt werden wollen. Doch er wurde wie sein Vater und ein Bruder Maurer und errichtete in der Gintofter Straße das „schöne Nest“ der Familie.

Die große Leidenschaft der Familie gehörte dem Fußball. Ob MTV Gelting, TSV Steinberg oder TSG Scheersberg: Siege wurden gefeiert, Niederlagen bewältigt. Die Familie wuchs, heute gehören sechs Enkel dazu.

Dann entdeckten die Eheleute das Reisen. Doch wohin auch immer es ins europäische Ausland ging, für beide stand fest, dass es zu Hause am schönsten ist. Daheim wurden Tanzkurse belegt und so manche flotte Sohle aufs Parkett gelegt. Hiltrud Schiewer war das Singen im Chor besonders wichtig.

Ein 60 Jahre währendes gemeinsames Leben – davon möchten die Jubilare keinen Tag missen, auch wenn für sie nicht immer die Sonne schien, es durchaus auch, wie sie sagen, „graue Tage“ gab. Die beiden verstehen sich als Team und als solches wollen sie noch einmal vor den Traualtar treten, um sich ein weiteres Mal einsegnen zu lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen