Kompromiss im Flensburger Rat : Schwangerschaftsabbrüche könnten künftig außerhalb des Malteser-Diako-Klinikums stattfinden

JulianHeldt_5837.jpg von 05. Dezember 2019, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Gegen die Pläne von Diako und Malteser regt sich Widerstand.
Gegen die Pläne von Diako und Malteser regt sich Widerstand.

Im Streit um Schwangerschaftsabbrüche im neuen Flensburger Klinikum demonstriert die Ratsversammlung Geschlossenheit.

Flensburg | In der Debatte um Schwangerschaftsabbrüche im neuen Malteser-Diako-Klinikum ist es am Donnerstagabend in der Ratsversammlung zu einer Überraschung gekommen. Quasi in letzter Sekunde einigten sich alle Fraktionen auf einen gemeinsamen Resolutionstext. Die Ratsversammlung erwartet, dass für das derzeit im Diakonissen-Krankenhaus bestehende Angebot zur ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen