Flensburg-Weiche : Schwangere Frau von Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt

Der Fahrer des Opels verlor die Kontrolle über sein Auto.
Der Fahrer des Opels verlor die Kontrolle über sein Auto.

Aus bislang unbekannter Ursache verliert ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und erfasst eine Hochschwangere.

shz.de von
04. Mai 2015, 15:03 Uhr

Flensburg | Am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr kam es im Flensburger Stadtteil Weiche zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit vier Personen besetzter Opel Zafira war auf dem Ochsenweg von der Kreuzung Husumer Straße kommend in Richtung Alter Husumer Weg unterwegs, als der 60-jährige Fahrer plötzlich aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach links von der Fahrbahn abkam, gegen einen Steinwall schleuderte und dabei eine Fußgängerin auf dem Gehweg erfasste.

Der Pkw erfasste die Frau von hinten, sie wurde erst gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und anschließend gegen eine Hausfassade. Schwer verletzt blieb die 31-Jährige, die hochschwanger ist, auf dem Gehweg liegen. Ersthelfer waren sofort zur Stelle, setzten den Notruf ab und holten Hilfe bei der Polizeistation in Weiche, die direkt auf der anderen Straßenseite liegt.

Zwei Rettungswagen und der Flensburger Notarzt wurden alarmiert. Nach einer umfangreichen Erstversorgung wurde die schwangere Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Notaufnahme der Flensburger Diako gefahren. Auch der 60-jährige Fahrer des Unfallfahrzeuges wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht, er stand unter Schock. Die übrigen Insassen, darunter auch ein Kind, blieben bei dem Unfall unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft unterstützte ein Sachverständiger die Polizei bei der Unfallaufnahme. Zu klären ist nun, warum der Opelfahrer plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor und auf den Gehweg geriet. Möglicherweise könnte ein medizinisches Problem ursächlich für den folgenschweren Unfall gewesen sein. Der Autofahrer soll nach einer Operation noch unter Medikamenteneinfluss gestanden haben.

Ob dies die Unfallursache gewesen sein kann, müssen nun Sachverständige und Ärzte ermitteln. Das Unfallfahrzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft für Untersuchungen auf einen technischen Defekt sichergestellt. Der Ochsenweg in Weiche blieb während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme halbseitig gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr örtlich um.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen