handewitt : Schule bekommt Uromas Klavier

ki-klavier
Foto:

Weil es bei ihm nur im Weg stand, schenkte Maler Jonny Ingwersen das Piano der Gemeinschaftsschule.

shz.de von
22. März 2017, 14:27 Uhr

Handewitt | Als an der Gemeinschaftsschule Handewitt die erste Stunde lief, hoben – ein paar hundert Meter weiter westlich – fünf Männer ein Klavier auf einen Anhänger. „Das ist sehr alt, stammt aus Hamburg, und meine Uroma hat schon drauf gespielt“, erzählte Malermeister Jonny Ingwersen (Foto, rechts). Da das „gute Stück“ zuletzt nur ungenutzt im Weg stand, entschloss sich der Handewitter, es der Schule zu spenden. „Man kann dieses Klavier sehr gut in der Instrumentenkunde verwenden, da man es öffnen und sein Innenleben begutachten kann“, freute sich Lehrer Michel Nitschke. Das Geschenk wurde im Musikraum abgestellt, soll später aber wahrscheinlich in die Aula oder ins Foyer verschoben werden, um es auch bei musikalischen Veranstaltungen zu nutzen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen