Schulanfänger lernen von Viertklässlern

shz.de von
23. August 2013, 09:57 Uhr

Mehr als 700 Kinder sind in diesem Monat allein in Flensburg eingeschult worden – an insgesamt 19 deutschen und dänischen Schulen. An der Schule Friedheim begannen allein 64 Erstklässler ihre Schullaufbahn. Sie besuchen jahrgansgübergreifenden Klassen. Das ist das Besondere an der Schule Friedheim: Immer zwei Altersgruppen leben, lernen und arbeiten gemeinsam in einem Klassenraum. Es sind Kinder der 1. und 2. Klasse in einem Raum zu finden genauso wie Kinder der 2. und 3. Klasse und der 3. und 4. Klasse. Besonders ist, dass auch Viert- und Erstklässler gemeinsam das Schuljahr verbringen – in der Löwen-, der Tiger- und der Drachenklasse. Dabei wird natürlich der Leistungsgedanke, den jedes Schuljahr an Anforderungen mit sich bringt, nicht außer acht gelassen. Das Kollegium begleitet alle Schüler auf ihrem Weg und unterstützt die Kinder individuell im Lernen.

Die Schule Friedheim ist offene Ganztagsschule und bietet neben der Möglichkeit eines warmen Mittagessens und Hausaufgabenbetreuung, ein buntes Kursprogramm am Nachmittag.

Besonders ist in der ersten Septemberwoche eine Zirkusprojektwoche unter der Federführung des Fördervereins. Am Ende der Woche wird es Aufführungen geben, bei der jeder Einzelne eine wichtige Rolle hat. Ziel ist nicht nur, dass die Schüler in ihren verschiedenen Kompetenzen gestärkt werden, sondern auch, dass die Schulgemeinschaft als Einheit zusammenwächst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen