zur Navigation springen

Flensburg : Schüler legten Feuer an Comeniusschule

vom

Die Brandstiftung an der Flensburger Comeniusschule Ende November ist aufgeklärt: Ein 15-jähriger Schüler und sein 18 Jahre alter Bruder stehen unter Verdacht.

Flensburg | Ein 15 Jahre alter Schüler und sein Bruder (18) sind nach Ermittlungen der Polizei verantwortlich für das Feuer an der Comeniusschule in Flensburg. Die Jugendlichen sind nach Aussagen des jüngeren Bruders am 25. November nachts in die Gemeinschaftsschule eingebrochen. Den Brandbeschleuniger hatten sie bereits dabei. Sie verschütteten Flüssigkeiten aus dem Chemieraum, durchtrennten Elektrokabel, zerstörten Fenster. Schließlich legten sie in einem Raum mit dem Brandbeschleuniger Feuer. Um 4.30 Uhr wählte ein Anwohner den Notruf. Durch das Feuer entstand erheblicher Sachschaden, die Schule mit etwa 320 Schülern hatte für kurze Zeit geschlossen.

Über mehrere Hinweise von Schülern erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 15-jährigen Mitschüler und seinen 18-jährigen Bruder, der bis vor kurzem ebenfalls die betroffene Schule besucht hatte. Die Ermittler suchten den 15-Jährigen am Dienstag in der Schule auf, brachten ihn zu seinen Eltern und durchsuchten die Wohnung. Der 18-jährige Bruder und dessen 16-jährige Freundin waren zu Hause. Die Jugendlichen wurden zur Befragung  zur Bezirkskriminalinspektion gebracht.

Der 18-Jährige und seine Freundin stehen außerdem im Verdacht, drei weitere Einbrüche im Flensburger Umland begangen zu haben. Im Einzelnen war hier ein Kindergarten in Handewitt zweimal und eine Fahrschule in Flensburg betroffen. Die Ermittlungen dauern an. Ob die Jugendlichen für diese und weitere Straftaten verantwortlich sind, wird geprüft. Der 18-Jährige räumte keine der Taten ein. Er beleidigte stattdessen permanent die Polizisten. „Er zeigte sich stimmungsschwankend und aggressiv und randalierte unter anderem im polizeilichen Gewahrsam", teilt Polizeisprecher Matthias Glamann mit. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden die Tatverdächtigen entlassen.

 

Video aus dem shz.de-Archiv

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Jan.2014 | 16:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen