Flensburger Hallenbad : Schon wieder Rekord: Mehr als 300.000 Besuche im Campusbad

dieHallenbäder, ...
1 von 2
Das Campusbad

Eine Analyse zeigt, dass allein an 111 Tagen die Tagesbesucherzahl bei über 1000 Gästen lag.

Carlo Jolly. von
05. Januar 2018, 18:17 Uhr

Mit einem fünften Jahresbesucherrekord in Folge endet für das Campusbad das Kalenderjahr 2017. Genau 306 839 Besuche konnte das Bad im abgelaufenen Jahr verzeichnen, das sind 20 830 Besuche oder gut sieben Prozent mehr als im Vorjahr. „Wir haben zwar die Marke von 300 000 Besuchen in einem Jahr angepeilt, aber bis zum Herbst war noch nicht absehbar, dass wir dieses Ziel wirklich erreichen würden“, sagt Geschäftsführer Andreas Ostmann.

„Einen gewissen Anteil hat auch der verregnete und kühle Sommer 2017 dazu beigetragen. Allein in den Monaten Juni bis August hatten wir fast 4600 mehr Gäste als im Vorjahr zu verzeichnen.“ Aber auch in fast jedem anderen Monat waren mehr Gäste als 2016 ins Bad gekommen, so der Geschäftsführer weiter. Nur Februar und April bewegten sich leicht unter dem Vorjahresniveau.

Insgesamt hatte das Campusbad 2017 lediglich an zwölf Kalendertagen geschlossen. Allein sieben Tage entfallen davon auf die sogenannte Reinigungswoche, die nunmehr routinemäßig in der ersten Woche der Sommerschulferien stattfindet. Während dieser Zeit werden Reparaturen und Reinigungsarbeiten vorgenommen, die im laufenden Betrieb nicht oder nur mit Einschränkungen umgesetzt werden können.

Eine Analyse der Besucherzahlen zeigt, dass allein an 111 Tagen die Tagesbesucherzahl bei über 1000 Gästen lag. Ein Vergleich mit 2013 – dem Jahr des unterjährigen Betreiberwechsels – zeigt, dass damals lediglich an drei Tagen die Besucherzahl diese Marke übersprungen hat. Im Jahr des Betreiberwechsels waren noch 43 Tage mit einer Gästezahl von unter 400 zu verzeichnen. Diese Anzahl hat sich 2017 auf 13 Tage reduziert.

Weiterhin zeigt die Analyse, dass durchschnittlich der Dienstag im vergangenen Jahr der besucherstärkste Tag für das Gesamtbad war. An den 51 Dienstagen des Jahres kamen durchschnittlich jeweils 990 Gäste ins Bad. Außerhalb der Ferien sind Sport- und Freizeitbad durch Schul- und Vereinsschwimmen von montags bis freitags gut ausgelastet, was sich in entsprechend hohen Besucherzahlen niederschlägt. An den Wochenenden ist der Freizeitbereich am stärksten frequentiert. Der Sonnabend ist der besucherstärkste Tag für den Saunabereich.

Auch in Bezug auf die Monatsbesucherzahlen wurden bisherige Höchststände übertroffen. Die Marke von 30 000 in einem Monat wurde erstmal 2017 geknackt – und das gleich drei Mal. Januar, März und November waren Monate mit Besucherzahlen von jeweils über 30 000 Gästen. Skeptisch zeigt sich Ostmann, ob die Besucherzahlen 2018 wiederholbar sind. „Ich denke, viele Flensburger und Urlauber wären dankbar, wenn sich der Sommer 2017 witterungsmäßig nicht wiederholen würde.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen