Insolvente Werft : Schicksalstag für FSG: Investor Lars Windhorst in Flensburg erwartet

JulianHeldt_5837.jpg von 31. Juli 2020, 07:15 Uhr

shz+ Logo
Investor Lars Windhorst steht unter Druck. Gibt er seiner Werft mit neuen Aufträgen eine Zukunft?
Investor Lars Windhorst steht unter Druck. Gibt er seiner Werft mit neuen Aufträgen eine Zukunft?

Der Werft-Eigner trifft sich am Freitag mit Wirtschaftsminister Bernd Buchholz, Gewerkschaftern und der Geschäftsführung.

Flensburg | Werftsprecher Cord Schellenberg gibt sich noch ein wenig zurückhaltend. „Ich gehe aktuell davon aus, dass Herr Windhorst auch dabei sein wird“, sagt er. Am Freitagmorgen besucht Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) die insolvente Flensburger Schiffbau-Gesellschaft. Gemeinsam mit Vertretern von Geschäftsführung, IG Metall und Betriebsrat will der Po...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen