zur Navigation springen

Zwischen Flensburg und Harrislee : Sattelzüge auf A7 verunglückt - zwei Schwerverletzte

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein 39-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen LKW. Viereinhalb Stunden war die A7 an der Grenze gesperrt.

Flensburg | Zwei Sattelzüge sind in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 7 zwischen Flensburg und Harrislee an der dänischen Grenze verunglückt. Dabei wurden ein 39-Jähriger und seine Beifahrerin schwer und ein 46-Jähriger leicht verletzt, wie ein Sprecher der Regional-Leitstelle sagte.

Viereinhalb Stunden musste die A7 an der Grenze gesperrt werden.

Viereinhalb Stunden musste die A7 an der Grenze gesperrt werden.

Foto: Sebastian Iwersen
 

Der 39-jährige Lkw-Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als der andere Sattelschlepper seinen Lastwagen beim Überholen berührte. Die Autobahn 7 war in Richtung Grenze rund viereinhalb Stunden gesperrt. Zu größeren Staus kam es den Angaben zufolge nicht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2016 | 07:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert