Stapellauf : Rolldock Star rutscht sicher in den Hafen

Noch auf dem Trockenen: der Neubau der FSG.
Noch auf dem Trockenen: der Neubau der FSG.

Erster Neubau der FSG für die niederländische Rolldock-Reederei soll schon im November abgeliefert werden / Jetzt liegen zwei Rohbauten an der Ausrüstungspier

shz.de von
30. August 2013, 15:30 Uhr

Die niederländische Hymne lief noch ohne Unterbrechung zu Ende. Das Deutschland-Lied wurde mittendrin von der Schiffssirene übertönt, die losging, als sich der mächtige Rumpf in Bewegung setzte und in den Hafen rutschte. Zum ersten Mal lief am Freitag mittag gegen 12.30 Uhr ein Schiff für die holländische Reederei Rolldock vom Stapel, das mehr kann als viele andere Schiffe. So kann es zum Beispiel um über 12 Meter abgesenkt werden, so dass der Laderaum voll Wasser läuft und schwimmende Ladung aufgenommen werden kann. Im November soll das Schiff namens Rolldock Star abgeliefert werden, im April 2014 der zweite Neubau für Rolldock.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen