zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

22. Oktober 2017 | 19:38 Uhr

Ostseebad Flensburg : Rock umterm Regenbogen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit schnörkellosem Rock, Cover Songs und Old School Blues unterhielten acht Bands die Besucher beim "Flens live"-Festival. Rund 600 waren gekommen - mehr denn je.

Links vom Zelt stömender Regen, rechts blauer Himmel und Sonnenschein. So wechselhaft wie das Wetter am Wochenende präsentierte sich der Stilmix beim Festival „Flens live“ am Ostseebad. Schnörkelloser Rock, Cover Songs und Old School Blues waren vor einmaliger Strandkulisse genauso zu hören wie afrikanische Percussion. Acht Bands konnten dabei viel Beifall einheimsen, unter anderem die „No Name Band“ (Foto). Die zweitägige, vom Musikerstammtisch und dem Verein Creacult organisierte Veranstaltung hatte noch nie so viele Besucher. Etwa 600 Fans waren gekommen, um der Musik zu lauschen – und in den Pausen einen wunderschönen Regenbogen über dem Wasser zu genießen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen