Diako Flensburg : Revolution im OP: Neuer Chefarzt bringt technische Innovation mit

walther-antje-20170915-75r_6556 von 16. September 2020, 20:20 Uhr

shz+ Logo
Sie wollen den Gesundheitsstandort Flensburg prominent auf der Landkarte verorten: Prof. Jan Regelsberger (links) und Diako-Geschäftsführer Ingo Tüchsen.

Sie wollen den Gesundheitsstandort Flensburg prominent auf der Landkarte verorten: Prof. Jan Regelsberger (links) und Diako-Geschäftsführer Ingo Tüchsen.

Prof. Jan Regelsberger wird Chef der Neurochirurgie der Diako – das digitale Kamerasystem „Orbeye“, das er mitbringt, löst 100 Jahre alte Technik ab.

Flensburg | „Im OP fahren wir immer noch Fahrrad“, sagt Jan Regelsberger und meint das mit Blick auf die Mikroskope im Operationssaal natürlich metaphorisch. Nichts weniger als eine Revolution kündigt der neue Diako-Chefarzt der Neurochirurgie an: eine Revolution wie in den 50er Jahren, als das makroskopische Operieren dem mikroskopischen gewichen sei. Amerikanisc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen