zur Navigation springen

Flensburg : Rettungseinsatz in Mürwik: Zwei Jungen im Eis eingebrochen

vom

Zwei 13-Jährige wollten auf einem Teich spielen – doch das Eis trug sie nicht.

Flensburg | Zu einem Wasserrettungseinsatz musste am Mittwochnachmittag die Berufsfeuerwehr ausrücken: Zwei Jungen waren auf einen nur dünn zugefrorenen Teich gelaufen – und dabei eingebrochen.

Die Jungen hatten am Nachmittag vermutlich auf dem Spielplatz hinter dem Jugendtreff „Pampelmuse“ gespielt – doch dann packte sie die Abenteuerlust. Nach ersten Erkenntnissen kletterten beide über einen Zaun, der einen hinter dem Spielplatz liegenden Teich absichert, und begaben sich auf die Eisfläche. Dass diese aber nur sehr dünn ausgebildet war und das Gewicht der beiden nicht tragen konnte, bemerkten die 13-jährigen Freunde zu spät. Beide brachen durch das Eis und landeten im glücklicherweise nur hüfttiefen, aber eiskalten Wasser.

Sie konnten sich von der Einbruchstelle aus bis zu einer kleinen Insel in der Mitte des Teiches retten und von dort aus um Hilfe rufen. Zeugen des Vorfalls alarmierten dann sofort die Rettungskräfte.

Mit Leiterteilen errichteten die Einsatzkräfte in Überlebensanzügen einen Steg und konnten die beiden Leichtsinnigen so wieder an Land retten. Sie wurden nach einer Erstversorgung vor Ort mit leichten Unterkühlungen in die Notaufnahme eingeliefert.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2017 | 17:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen