Zwischen Kiel und Flensburg : Raucher in Zugtoilette löst Zwangsbremsung aus

Der 73-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen. Auch könnten Regressansprüche der Deutschen Bahn geltend gemacht werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
12. März 2019, 12:22 Uhr

Flensburg/Rieseby | Am Dienstag gegen 5 Uhr wurde der Leitstelle der Bundespolizei ein Vorfall im Zug von Kiel nach Flensburg gemeldet. Ein Triebfahrzeugführer hatte eine Zwangsbremsung auf Höhe Rieseby eingeleitet, weil er ...

geilnbesrsRFeuy/b | mA Deitsgna gegne 5 hrU rudew erd ltLleseiet rde usplBezeniiod nie loVlfra im gZu ovn liKe ahnc lFurngesb m.leeetdg Eni erzfTubriürehghrfae hteta niee nsergagumsbZwn afu hHöe ebyiRes ilteeeei,ngt leiw re einen nladararmB mi uZg gznegeita eneokbmm atteh. Es telltes isch edhojc uehrs,a sdsa nei Mnna ni erd ilZotteetug gthuaerc dnu moits nneie marlA lasetösug eh.att

Bie fuAnnkt des uZsge im ohhnfaB suFenbglr eünrmhbnae linidpnueBsztoes edn aurrrsheV.ce Dre 3rJ-iäh7eg muss tmi ereni geAeizn hcenne.r Achu ktneönn epüceseRragnsshr dre usnthcDee hBna detngle acgmhte need.wr

TMHLX kcloB | ruolBtcimahlntio frü keitArl

zur Startseite